Transformationstherapie nach Robert Betz

 

Die Transformationstherapie ist eine Fühltherapie und kann als umfassender Selbstbefreiungsweg beschrieben werden.

In einem kleinen Zeitfenster begenen wir alten Mustern,Glaubenssätzen und Gefühlen wie Angst, Ohnmacht, Wut, Trauer, ... die aus der Unbewusstheit heraus entstanden sind und ihren Ursprung meist in der Kinderzeit haben.

 

Da wir diese Gefühle nicht haben wollen,geben wir uns grosse Mühe sie nicht fühlen zu müssen,wir laufen vor ihnen davon, sei es durch Arbeit, viel Freizeitprogramm, volle Terminkalender, trinken oder essen zuviel um ja nicht wahrnehmen zu müssen wie es in uns wirklich aussieht.

 

Wer kennt es nicht-tagsüber ist man abgelenkt durch viel Programm, legt sich totmüde in sein Bett und dann...kommt nicht der erholsame Schlaf sondern all die unangenehmen Gefühle und Gedanken.Wir hadern mit der Vergangenheit und sorgen uns um die Zukunft.

Was dann?

Entwickle Kompetenz im Umgang mit deien Gefühlen, lerne  die Botschaft dahinter zu erkennen.

Entfalte dich vom Opfer dieses Lebens zum bewussten Schöpfer. 

 

Befreie dich von deinem Selbstsabotage-Programm und entdecke wer du wirklich bist!

 

 

 

 

 

 

Entwickelt wurde diese Form der Therapie von dem Dipl.Psychologen  Robert Betz.

 

Für weitere Informationen nutzen Sie das Kontaktformular um mir Ihr Anliegen zu schildern.

 

Buchempfehlungen für ein besseres Verständniss ...

 

Robert Betz, "Willst du normal sein oder glücklich"

Neale Donald Walsh, "Gespräche mit Gott" Band 1

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabrina Gosselck-White